Erfolg in Berlin

TKV-Trainer gewinnen Ippon-Cup 2014

Beim Ippon-Cup holte das Trainer-Team des TKV in diesem Jahr gleich mehrere Medaillen. In der Mannschaftswertung reichte es für den 1. Platz. Aber das war längst nicht alles.

Der 2. Ippon-Cup fand am 20. September in Berlin statt. Es reisten dieses Jahr Karateka aus Ungarn, Schweiz, Polen, Dänemark, Tschechien und viele Deutsche Vereine nach Berlin. Der TKV Ruppin war mit vier Startern und einem Betreuer dabei.

Für die Neuruppiner Starter stand der Wettkampfhöhepunkt schon lange fest. Der Team Kata Wettbewerb beschäftigt die Neuruppiner schon mehrere Monate. Sie übten den ganzen Sommer über für diesen einen Moment. Das fleißige Üben sollte sich für die drei Trainer des TKV im Wettkampf auszahlen. Das Team mit Falk Knudsen, Falko Knudsen und Stefan Brauer gewann sensationell den Team-Kata-Wettbewerb der Männer und konnten sich dadurch die Goldmedaille sichern.

Auch im Einzel könnten sich die Starter aus Neuruppin noch Medaillen sichern. Hier alle Platzierungen:

  • als Team: 1. Platz Kata der Männer
  • Anne-Katrin Forch: 3. Platz Kata
  • Falko Knudsen: 3. Platz Kata
  • Stefan Brauer: 3. Platz Kumite, 4.Platz Kata, 2.Platz Team Kumite, 2. Platz Team Kumite Rotation

Stefan Brauer startet gleichzeitig noch für den Dachverband AJKA Germany im Team Kumite. Hier musste sich das deutsche Team im Finale gegen Ungarn geschlagen geben.
Der Ausflug hat sich für die Neuruppiner gelohnt. Das Wichtigste war jedoch, dass alle ohne Verletzung nach Hause fahren konnten.

Ein besonderer Dank gilt unserem Betreuer Jan Sommerfeldt, der uns durch diesen erfolgreichen Tag sicher begleitete. Wir freuen uns schon auf 2015 wenn es erstmalig heißt „World Ippon Cup Berlin“!

erstellt von Reyk Grunow