Auszeichnung des KSB

Integrationspreis für den TKV

Einmal im Jahr zeichnete der Kreissportbund Ostprignitz-Ruppin feierlich verdiente Ehrenamtler aus. Diesmal war auch der TKV dabei: Unsere Verein erhielt den Pokal des KSB für die beste Integrations- und Innovationsarbeit. Der Pokal ging an unsere Aikidoka für die Samurai-Kids.


KSB-Chef Daniel Tripke (l.) überreichte ihn an den TKV-Vorsitzenden Dirk Becker (r.). Dirk leitet auch die Abteilung Aikido. Bei der Übergabe des Pokals dabei waren am 24. Mai auf dem Haupt- und Landgestüt in Neustadt (Dosse) Matthias Gottwald (M.), der die Samurai-Kids trainiert, und unsere jüngstes Samurai-Kid Hanna Becker (4).

Landrat Ralf Reinhardt (parteilos) lobte die Integration von Sportfreunden unterschiedlichster Altergruppen und Herkunft in die verschiedenen Angebote des TKV-Trainings- und Gesundheitssportbetriebs. Gerade der Gesundheitssport bietet niedrige Einstiegsbarrieren für Sportinteressierte, die bislang normale Sportangebote nicht oder nur in beschränktem Maß wahrnehmen konnten.

Alle TKV-Präventionssportkurse wurden mit dem Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT ausgezeichnet. Derzeit laufen drei Kurse: „Ausgleichsgymnastik“ für Männer und Frauen, „Funktionsgymnastik für Damen“ und „Herz-Kreislauf-Training für Erwachsene". Neu im Programm ist das Angebot für Kinder im Grundschulalter "Gesunde Samurai-Kids – Präventionssport mit Aikido".

Foto: Roland Möller

erstellt von Reyk Grunow