Ausflug der Superlative zum Werbellinsee

Krebsschere

Abteilung Tauchen -

Am 22.06.2019 fuhren sieben Taucher zum Werbellinsee bei Eberswalde, da dieser See grundlegend mit relativ guten Sichtweiten in der Taucherszene beeindruckt. In drei Teams und nach einem ausführlichen Briefing ging es bei sommerlichen Temperaturen ins Wasser. Die für den Werbellinsee bekannten zwei Sprungschichten ließen nicht lange auf sich warten und so war es auf 36 Meter Wassertiefe nur noch 4 Grad warm.

Leider war die Sichtweite nicht so optimal wie erwartet und es herrschte ab 20 Meter Wasserteife eine absolute Dunkelheit. Ungeachtet dessen war es aber wieder ein gelungener Tieftauchgang, den man ansonsten in deutschen Gewässern nicht so oft unternimmt. Nach einer langen Oberflächenpause wurde noch ein zweiter Flachwassertauchgang durchgeführt, welcher von Fischbeobachtungen geprägt war. Glück im Unglück ein Taucher der Abteilung Tauchen, nachdem dieser beim ersten Tauchgang eine Tauchlampe verloren hatte. Zwei vereinsfremde Taucher fanden diese, brachten sie wieder mit an die Oberfläche und die Traurigkeit über den Beinaheverlust war schnell verflogen. Taucher helfen sich untereinander.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.