Tauchen in den Tauchkesseln von Löbejün

Abteilung
Tauchen -

Am 14.09.2019 sowie 21.09.2019 fuhren Mitglieder der Abteilung Tauchen zu den Tauchkesseln nach Löbejün in Sachsen Anhalt. Bei diesen drei Tauchkesseln handelt es sich um drei ehemalige Steinbrüche bis zu einer Grundtiefe von 20 Metern. Neben alten Schienen, Loren sowie Werkzeugen sind insbesondere die hohen Steilwände an den Kanten der Steinbrüche imposant für Taucher.

Ebenfalls beindruckend sind die in den Tauchkesseln eingesetzen Störe, Krebse sowie Hechte. Da die Störe die Tauchen bereits kennen, sind Annäherungen unvermeidlich. In den Flachwasserbereichen können Barsche sowie Schwärme von Rotfedern beobachtet werden. Im Monat September trifft man zudem auf Süßwassergarnelen, was in unseren Regionen recht selten ist. Die Tauchkessel von Löbejün sind auch für garantierte Sichtweiten bis zu 10 Metern bekannt, so dass eine lange Anfahrt immer lohnenswert ist. Leider könnten die Tauchkessel ab dem Jahr 2020 nur noch Erinnerung sein, da der Pachtvertrag für die Tauchbasis ausläuft und bisher noch keine Entscheidung durch den Eigentümer für die weitere Nutzung getroffen ist. Hoffen wir mal das Beste.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.